Hier steht der Alternativtext

Scopis® Patient Tracker

Referenz zur Positionsbestimmung des Patienten

Der Patiententracker dient als Referenz zur Positionsbestimmung des Patienten und damit des Operationsgebiets in der HNO-, MKG- und Neurochirurgie. Durch diese Referenz gehen die Navigationsinformationen auch dann nicht verloren, wenn der Patient umgelagert wird. Zudem ermöglicht das Produkt die Anmeldung vorkalibrierter Navigationsinstrumente.

Der Patiententracker ist in zwei verschiedenen Varianten verfügbar.

 

 

Patiententracker

 

In der Standard-Ausführung wird der Tracker nicht-invasiv über ein Stirnband und eine Klebefläche auf der Stirn des Patienten befestigt und ist damit gegen Verrutschen gesichert. Er ist so gestaltet, dass er sich einfach und intuitiv anbringen lässt.  

 

 

 

 

 

Patiententracker - Schädel

 

In der Variante Patiententracker – Schädel wird der Tracker mittels einer Knochenschraube starr mit dem Neurocranium verbunden.